1. Kompanie Dorf / Dorfbauerschaft

Die 1. Kompanie ist mit derzeit 490 Mitgliedern die mitgliederstärkste Kompanie der Bruderschaft und wird seit dem Schützenfest 2017 vom Königspaar Roland Kortstiege und Simone Wittkemper-Geisler mit den Ehrendamen Sonja Wuttke und Petra Kortstiege regiert, die dem scheidenden Königspaar Stephan Schubert und Maike Berndstrotmann mit den Ehrendamen Lina Berndstrotmann und Sabine Schubert auf den Thron folgten.

 

Das Königspaar 2013 Stephan Schubert und Maike Berndstrotmann

mit den Ehrendamen Lina Berndstrotmann und Sabine Schubert 

Das Königspaar 2009 Markus Wittkemper mit Königin Stefanie Busche und Ehrendamen Mechtild Wittkemper und Sylvia Oesteroth

Eine Chronik der Königspaare, Offizierskorps und Vorstände aller Schützenfeste der 1. Kompanie seit 1925 können Sie hier herunterladen.

Ein Beitrittsformular zur St. Johanni Schützenbruderschaft Seppenrade, 1. Kompanie e. V. können Sie hier herunterladen.


 

Der oben noch mit dem ehemaligen Vorsitzenden Franz Wiedenlübbert abgebildete Vorstand der I. Kompanie (es fehlen auf dem Bild Klaus Feldkamp und Marcel Köhler) setzt sich wie folgt zusammen:


1. VorsitzenderMichael Becker
2. VorsitzenderKlaus Wittkemper
SchriftführerKlaus Feldkamp
KassiererHeinz-Bernd Beckmann
ZeugwartAndreas Nopto
BeisitzerMartin Hölper
BeisitzerJosef Hagelschuer
BeisitzerMarkus Wittkemper
BeisitzerMeik Dinkheller
BeisitzerMichael Holz
BeisitzerMatthias Feldkamp
BeisitzerMarcel Köhler


Das auf dem obenstehenden Foto abgebildete Offizierskorps setzt sich folgendermaßen zusammen:

General

Alfons Nienhaus

Oberst

Daniel Schlütermann

Major

Ludger Hellkuhl

Stabsarzt

Max Schulte Fischedick

Adjutant

Andreas Muhle

Adjutant

Timo Siepe

Adjutant

Steffen Ader

Adjutant

Patrick Stegt

Adjutant

Hubert Wiedenlübbert

Schellenbaumträger

Mike Junghans

Traditionsfahne

Guido Hallekamp

Traditionsfahne 

Martin Masling

Traditionsfahne 

Manfred Hegemann

Hauptmann

Bernd Klüter

Hauptmann der Grenadiere

Uwe Drees

Leutnant der Jungjäger

Jürgen Barkhaus

Leutnant der Altjäger

Christian Gosmann

Zugleutnant 1. Kompanie

Michael Dammann

Zugleutnant 1. Kompanie

Stephan Hallekamp

Zugleutnant 2. Kompanie

Ralf Hallekamp

Zugleutnant 3. Kompanie

Frank Becker

Zugleutnant 4. Kompanie

Stefan Ballering

Fähnrich

Martin Busche

Fähnrich

Michael Ruffer

Fähnrich

Stefan Schulte Batenbrock

Fähnrich

Thomas Oesteroth

Fahnenoffizier

Stefan Benneker

Fahnenoffizier

Otto Frieling

Fahnenoffizier

Hubert Hellkuhl

Fahnenoffizier

Andreas Gödde

Fahnenoffizier

Stephan Schubert

Königsbediensteter

Thomas Löpki

Als größte Kompanie des Bataillons kann die 1. Kompanie natürlich auch eine große Zahl von Aktiven aufweisen. Hervorzuheben sind hier neben der Handstockkompanie die beiden Jägerzüge. So ist der Altjägerzug unter Leutnant Christian Gosmann über 50 Mann stark, der Jungjägerzug unter Leutnant Matthias Feldkamp rund 30 Mann stark.

In Altjägerleutnant Christian Gosmann kann die Kompanie auch den einzigen offiziellen Kaiser des Bataillons vorweisen, der nach seiner errungenen Königswürde im Jahre 1989 bei einem im Rahmen der Jahrtausendwende durchgeführten Kaiserschießen auf Bataillonsebene die Kaiserwürde errang.

 

 

Als einzige Kompanie verfügt die 1. Kompanie neben Vorstand, Offizieren, Alt- und Jungjägern, sowie der Handstockkompanie über eine „Spezialeinheit“, die Grenadiere. Die Grenadiere unter ihrem Hauptmann Uwe Drees, stets leicht erkennbar an ihren fellbesetzten Helmen, Lederschürzen und Axt und Säge anstelle von Gewehren sind unter anderem für die handwerklichen Dinge, wie das Aufsetzen des Vogels zuständig, daher sind sie auch dafür verantwortlich, dass der Kranz der alten Majestät noch am Schützenfestsonntag abends von dessen Haustür zur neuen Majestät gelangt und dort dessen Haustür schmückt.

Im Jahre 2013 wurden vier neue Schlagfahnen eingeweiht, die mit den traditionellen Seppenrader Motiven Rose, Ammonit, Kirchturm und Schützenbaum geschmückt sind.

 

Am 12.06.2010 hat die 1. Kompanie zuletzt ein Kinderkönigspaar ermittelt. Björn Wennemann erwies sich als besonders treffsicher mit den Tennisbällen, die mit Druckluft auf den von Martin Hölper erstellten Vogel abgefeuert wurden. Als Königin erkor er sich seine Schwester Jana. Bei einem bunten Rahmenprogramm mit Go-Kart-Fahren, Hüpfburg und anderem kamen alle Kinder beim Kinderschützenfest auf ihre Kosten.